ZULETZT ERSCHIENEN

Unsere Letzte Publikation
Islam verstehen - Herausforderung für Europa
Claudia Schmidt-Hahn (Hrsg.)
StudienVerlag
suchen

UNSER INSTITUT

Das Herbert-Batliner-Europainstitut in Salzburg wurde 1997 gegründet und widmet sich der Erforschung der europäischen Politik, Geschichte und Kultur. Aufgabe des Institutes ist die Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Fachtagungen sowie die Publikation von Fachbüchern.


Seit 2011 widmet sich das Herbert-Batliner-Europainstitut schwerpunktmäßig dem Thema "Europäische Kultur und europäische Identität". Der Begriff "Kultur" umfasst dabei die schönen Künste (Musik, Literatur, Kunstwerke, Kulturgüter) ebenso wie Werte, Traditionen, Sprache und Religion.


Seit 2012 beginnen die Salzburger Festspiele mit der Ouverture spirituelle, in der Meisterwerke der Kirchenmusik aufgeführt werden. Neben der christlichen Musiktradition stellt diese Konzertreihe auch geistliche Musik einer anderen Weltreligion vor. Das Herbert-Batliner-Europainstitut begleitet das Konzertprogramm inhaltlich mit den sogenannten Disputationes, um diesen spirituellen Prolog der Festspiele mit Diskussionen und wissenschaftlichen Erörterungen zu bereichern und zur Reflexion über interreligiöse und interkulturelle Themen anzuregen.


Bei diesen Disputationes diskutieren Religionsvertreter und Persönlichkeiten aus dem Kulturbereich über die spannenden Wechselwirkungen und Verbindungen von Philosophie, Kunst, Mystik und Religion.


In den 18 Jahren seines Bestehens konnten bereits 40 Publikationen präsentiert werden. Die Inhalte gehen u. a. vom Beitritt Österreichs zur EU, über die Finanzkrise, bis hin zu den Themen der Disputationes.


Bei der jährlich stattfindenden Festakademie des Herbert-Batliner-Europainstitutes zu Beginn der Eröffnung der Salzburger Festspiele wurden bis 2010 hochrangige Persönlichkeiten, darunter amtierende Staatspräsidenten und Regierungschefs, für Festvorträge eingeladen. In diesem Rahmen wurde in den Jahren 2000 bis 2010 alle zwei Jahre der Herbert-Batliner-Europapreis für Verdienste um den Kleinstaat vergeben. Seit 2013 wird an seiner Stelle der Pro Arte Europapreis verliehen.


Das Herbert-Batliner-Europainstitut ist die einzige Depositarbibliothek der Vereinten Nationen in Österreich (die Bestände sind in der rechtswissenschaftlichen Fakultätsbibliothek zugänglich). Der Verein ist seit April 2006 in Schloss Urstein, Puch bei Hallein / Salzburg, beheimatet.